Sommerschulen


Sommerschulen

Die Akademie für Landschaftskommunikation bemüht sich seit 2009, ihre Arbeitsweisen auch in der Lehre zu vermitteln. Dabei arbeitet sie mit landschaftsbezogenen Studiengängen aus ganz Deutschland (TU Dresden, HNE Eberswalde, Hochschule Osnabrück, TU München) zusammen. Die Sommerschulen im Oderbruch werden hier dokumentiert. Sie sind direkte Investitionen in die landschaftliche Bildung und in den hiesigen Diskurs über Regionalentwicklung. In fünf Tagen erlernen die Teilnehmer Grundlagen der Befragung, nutzen künstlerische Arbeitsweisen, diskutieren und werten aus und präsentieren ihre Ergebnisse in der Öffentlichkeit. Die Ergebnisse der Sommerschulen sind noch auf lange Sicht für die weitere Arbeit im Oderbruchpavillon nutzbar.