Partner werden

Die Regionalwirtschaft findet sich in den Menschen wieder, die im Oderbruch wirken, wirtschaften und leben. Unser Ziel ist, Heim(at)arbeit für Schulen im Oderbruch zu verstetigen. Deshalb arbeiten wir daran, ein Netzwerk aus Partnern für die inhaltliche Begleitung aufzubauen. Gerne sind wir deshalb für Gespräche offen und freuen uns über Ihr Angebot, in den Unterricht zu kommen oder auf einem Klassenausflug besucht zu werden. Wir wollen Ihre individuellen Lösungen im Alltag kennenlernen, dazu gehören die Geschichten, die Sie über Ihren Werdegang, Ihre Interessen, aber auch jetzige Erwerbstätigkeiten und nebenberufliches Wirtschaften oder Engagement zu berichten haben. Diese Umstände versuchen wir mit den Schülern in Bildern und Texten einzufangen, die öffentlich gezeigt oder in einer Schülerzeitung abgedruckt werden können. Unsere Wander-Ausstellung kann außerdem z. B. auch durch „Mitgebsel“ (Gegenstände, die die Schüler bei den Partnern sammeln, weil sie ihren Geschichten Ausdruck verleihen) angereichert werden. Die Sammlung, die dabei entsteht, zeigt, wie vielfältig die Regionalwirtschaft ist und rückt sie wieder mehr ins Bewusstsein der Menschen im Oderbruch.

Gerne können Sie uns auch als Betreuer unterstützen, der die Schüler auf einem Klassenausflug begleitet, die Gesprächsführung unterstützt und bei der Zusammenstellung der Ergebnisse seiner Gruppe mithilft.

Um das Modul regelmäßig durchführen zu können, suchen wir außerdem finanzielle Unterstützung z. B. zur Finanzierung der Unterrichtsmaterialien oder der Fortführung der Wander-Ausstellung. Melden Sie sich bei Interesse oder Fragen gerne.

Spenden nimmt die Stiftung Oderbruch entgegen:
Stiftung Oderbruch
Sparkasse MOL - BLZ 170 540 40 - Konto 3 000 649 920
Verwendungszweck: Landschaftliche Bildung (Anschrift des Spenders)

Erfahrungsberichte, die bei der Erprobung des Unterrichtsmoduls 2013 entstanden sind, finden Sie auf dem Blog www.tauziehen-im-oderbruch.blogspot.de


Partner werden

Von Ihrem Wirtschaften in der Region berichten oder die Schüler bei den Interviews mit Partnern begleiten:
Helfen Sie uns Heim(at)arbeit mit Leben zu füllen!

Partner werden