Das Filmmuseum „Kinder von Golzow“

  • Das Filmmuseum „Kinder von Golzow“

  • Das Filmmuseum „Kinder von Golzow“

Das Filmmuseum „Kinder von Golzow“

1961, kurz nach dem Bau der Mauer an der Deutsch-deutschen Grenze, beginnen die Filmemacher Barbara und Winfried Junge für das DEFA-Dokumentarfilmstudio im Oderbruch mit einer Langzeitdokumentation „Die Kinder von Golzow“, sie filmen die Einschulung einer 1. Klasse in der Schule des Ortes. Die Chronik dieser Landschulklasse findet nach 19 Filmen, die von der Schulzeit angefangen über die Ausbildung und die familiäre Entwicklung Einblicke in verschiedene Lebensläufe geben, 2007 ihr Ende. „Entstanden ist eine Dokumentation über die DDR-Alltagsgeschichte und die Wendezeit, wie es sie nicht noch einmal gibt“, betont Museumsleiterin Simone Grieger. Hier kann man am Beispiel von Golzow die Entwicklung der DDR-Gesellschaft vom Aufbau bis zum Ende verfolgen.

Die Filmausstellung gibt auf der Grundlage von Fotografien, Briefen, nachzuhörenden Interviews mit den Filmemachern und weiteren Zeitzeugen, filmtechnischem Gerät, Plakaten etc. einen umfassenden Einblick in die Arbeit der Junges und die Entstehung der Dokumentation. Die Filme können im zum Museum gehörenden kleinen Vorführraum geschaut werden. DVD´s und das Buch zur Filmreihe können erworben werden.

Die vom Verein Golzower für Golzow e.V. getragene Ausstellung über die „Kinder von Golzow“ ist im kommunaltouristischem Zentrum der Gemeinde, kurz KTZ, an der Hauptstraße des Dorfes, gleich neben der Schule zu sehen. Sie wird durch eine bildreiche Sammlung zur Dorf und Landwirtschaftsgeschichte von Golzow ergänzt.

Da viele Besucher auch nach der Geschichte des Oderbruchs fragen – „Die Betreiber von Museen und Heimatstuben sind ja immer auch Tourist-Informationen“ – , will die Museumsleiterin den Bildungsanspruch der Einrichtung zukünftig stärken und beide Sammlungen nutzen, um am Beispiel von Golzow auch die Geschichte des Oderbruchs zu erläutern.

 

Kontakt:
Filmmuseum "Kinder von Golzow"
c/o Gemeindezentrum Golzow
Hauptstraße 16
15328 Golzow (Oderbruch)

Museumsleitung: Simone Grieger
Telefon: 033472 / 51882  
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.kinder-von-golzow.com und www.facebook.com/Filmmuseum.Golzow

 

Öffnungszeiten:
März - Oktober
Montag – Freitag              11.00 - 17.00 Uhr
Samstag und Sonntag   10.00 - 16.00 Uhr
Feiertags gelten die Wochenendöffnungszeiten

November - Februar
Dienstag - Sonntag         11.00 - 16.00 Uhr
Montag Ruhetag

Eintrittspreise:
Erwachsene:                        3,50 €
Kinder von 10 - 16 Jahre:   1,50 €
Für Schülergruppen wird nach vorheriger Absprache ein Rabatt gewährt. Für Inhaber des Brandenburger Familienpasses gilt ein Vorzugspreis: bei Vollzahlung eines Erwachsenen sind zwei Kinder kostenfrei.

 

 

Weitere Beiträge:
<<< Heimatstuben und Dorfmuseen im Oderbruch - Sommerschule 2014